Tics

Mein Kluges Kind macht was es will


Tics

Beitragvon Mitschi » Do 13. Okt 2011, 23:02

Hallo und einen schönen Guten Abend,

schon lange bin ich hier in diesem Forum angemeldet und heute muss/darf ich mich nun doch an euch wenden.

Ich bin Mutter eines 8-jährigen Sohnes der immer wieder als evtl. hochbegabt eingestuft wird.
Testen haben wir ihn noch nicht lassen, warum? Weiß ich auch nicht so genau. Wahrscheinlich wollen wir als Eltern das nicht so wahr haben und verschließen deshalb gern Augen und Ohren. :?

Nun ist es aber wieder so, das er auffällt. Er hat im Moment unwahrscheinliche Tics. Er sagt ständig "ja, ja, ja, ja" und das Wort "waschen". Das ganze wird in Sätze eingebaut und er spricht es in verschiedenen Tonlagen und manchmal auch als ein flüstern aus.
Er ist sich dessen bewußt, und sagte auch neulich zu mir: " ich nehme jetzt das Wort waschen aus meinem Mund und steck es bei Dir rein!" Gebracht hat es leider nicht viel, er sagt es noch immer :(

Nach einem Gespräch mit dem KA und der Lehrerin haben ich nun am Mittwoch einen Termin in der Kinderklinik in Tübingen, dort wird ein EEG gemacht um festzustellen warum er das macht.

Nun meine Frage: Kennt das jemand von euch? Liegt es tatsächlich an Unterforderung?

Ich muß dazu sagen, er spielt Klavier mit großer Freude und macht viel Sport, bzw. Fußball und ist sehr, sehr viel draußen.
Die 2. Klasse hätte er überspringen dürfen was wir aber aus verschiedenen Gründen nicht getan haben. Nun ist er regulär in der 3. Klasse.

Ach, das ganze belastet mich sehr, ich weiß einfach nicht, was mit ihm ist. Immer ein- zweimal im Jahr kommt dieses Thema mit der Hochbegabung weil er einfach immer mal wieder anders ist als andere.
Vielen Dank wenn mir jemand weiter helfen kann.


Michi
Mitschi
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 08:43

Re: Tics

Beitragvon alibaba » Fr 14. Okt 2011, 08:17

Hallo Michi,

einen Tic muss man nicht zwangsläufig entwicklen wenn man hb ist. Das kann jedem passieren. Die Ursachen für die Ticentwicklung müssen aber geklärt werden sonst kann man den Tic nicht abstellen. Da euch das Thema Hb sehr belastet würde ich doch empfehlen einen Test durchführen zu lassen. Dann habt ihr mal hier ein Ergebnis was Ruhe bringen kann. Jedoch warne ich davor dieses Ergebnis für Tics oder sonstige Dinge vorzuschieben. Ich würde also einen IQ-Test machen lassen und nach neurologischen Ursachen suchen, geht also Beides an. Etwas muss ja dran sein, wenn er die 2. schon hätte überspringen dürfen bzw. ihr immer angesprochen werdet. Da kann es durchaus hilfreich sein, hier mal Gewissheit zu haben. Mit 8 jahren geht das auch schon recht vernünftig.

VLG und Toi, toi, Toi
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2470
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06

Re: Tics

Beitragvon Mitschi » Fr 14. Okt 2011, 14:15

Hallo Alibaba,

vielen Dank für Deine Antwort.

Irgendwie zweifelt man immer an der Tatsache daß das eigene Kind HB sein kann.

Mann wird mit der Zeit einfach auch "Betriebsblind" ich kenne und habe ja "nur" ihn und dann denkt man, ach er ist doch ganz normal.

Klar da sind die Tatsachen daß er früh lesen bzw. auch schreiben konnte und auch sonst ein sehr fittes Kerlchen ist. Ich könnte da auch alle möglichen Dinge aufzählen aber ich weiß immer nicht, ob das dann gleich auf ein HB Kind hindeutet.

Wir wollten ihn bislang auch nicht zu einem solchen Test geben, da ich dachte, es muß sich ja für ihn wie eine Prüfung anfühlen. Aber wie Du schon sagtest je älter er wird, umso eher kann ich es mir doch vorstellen.

Vielleicht kommt ja dann jetzt alles ein wenig von selber ins rollen wenn wir schon in Tübingen sind und dieses EEG wegen der Tics gemacht wird.

Ich tu mir da auch immer sehr schwer, weil man ja als Eltern Eigeninitiative zeigen muß und es fühlt sich dann für mich so an, als würde ich von meinem eigenen Kind behaupten er sei HB zumindest in gewissen Bereichen.
Aber dadurch schade ich ihm evtl. wie man jetzt vielleicht bei diesen Tics sehen kann. Du sagtest ja, man solle daß nicht darauf schieben aber ich denke einfach er ist ein sehr ruhiges, liebes unauffälliges Kind und macht bei allem mit, lernte das komplette Abc nocheinmal obwohl er schon 2 Jahre lesen konnte und zeigt uns nun dadurch, daß der Kopf einfach nicht ausgelastet ist.

Liebe Grüße
Mitschi
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 08:43

Re: Tics

Beitragvon Mitschi » Fr 14. Okt 2011, 19:10

Koschka, ich Danke auch Dir für Deine Antwort :)

Mich würde noch interessieren wie solch ein Test abläuft und was die Kinder da machen müssen.

Klar, ich habe natürlich im Netz schon so einiges nachgelesen aber so richtig steige ich da nicht durch. Es gibt ja soviele verschiedene :gruebel:
Und welcher Test ist geeigent bei 8 jährigen?

Lieben Dank

und viele Grüße
Mitschi
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 08:43

Re: Tics

Beitragvon alibaba » Mo 17. Okt 2011, 08:15

Solche IQ-Test sind verschieden. Für einen 8-jährigen stehen zwei klassiche Tests zur Verfügung. Der HAWIK IV und er AID2. Obwohl aber beide den IQ als Testzeil haben, sind verschiedene Aufgaben enthalten. So kommen z.B. im AID2 keine Labyrinte vor. Auch erkenne ich nicht die Sprachkompetenz beim AID2, beim HAWIK gibt es die wohl. Was bei beinen gleich ist das ist das Zahlenreihennachsprechen. Und das legen von Würfeln, wo man Muster nachlegen muss. Mehr weiß ich jetzt nicht....das ist das was ich mir so erlesen habe. Mein Großer wurde mit dem AID2 getestet, ich war ja aber nicht dabei. 8-) Auf jeden Fall ist es nichts, wofür man sich fürchten müsste. Vorarbeiten kann man eh nur bedingt...die bekommen das schnell raus. Es ist auch einfach besser das gelassen anzugehen...es soll ja eine wahrheitsgetreue Zahl auf dem Papier stehen und keine die man mit Übung erreicht hat.

VLG
alibaba
Dauergast
 
Beiträge: 2470
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 10:06




Zurück zu Probleme im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast